Tested for

Perfection

Infinity Two in One – Edles Chrom-Design mit innovativer Longlife-Nadeldichtung +

Tested for

Perfection

Evolution ALplus – Das erste Aluminium Airbrush-Gerät, für leichte Kreativität. +

Tested for

Perfection

Evolution CRplus – Die Chrome-Edition +

Tested for

Perfection

Colani – Die perfekte Synthese aus Design und Ergonomie +

Tested for

Perfection

Infinity CRplus – Edles Chrom-Design +

MURAL-STRUCTURE

Step 1

Zuerst zerlege ich die Gitarre, schleife sie an und grundiere sie mit Grau aus einer Mischung von pro-color Weiß, Schwarz und Ultramarine (8:1:1). Die Teile, die keine Farbe erhalten sollen, klebe ich ab. Die gleiche Farbe helle ich mit Weiß auf und verdünne sie 1:1 mit Wasser. Dann nehme ich ein Stück Frischhaltefolie und beginne, die Farbe aufzutragen und zu verteilen. Gehen Sie mit tupfenden Bewegungen vor und tragen Sie sie nicht zu gleichmäßig aus. Die Struktur soll eher spontan wirken. Dies können Sie mit einem weiteren Grau wiederholen (Grundfarbe + 5% pro-color Schwarz + 10% pro-color Ultramarin). Mit einem nassen Schwamm wische ich vorsichtig über die feuchte Farbe, um einige scharfe Kanten zu reduzieren. Dabei wische ich die drei Farbtöne ineinander und glätte gleichzeitig die Oberfläche.

Step 2

Um die Beton-Imitation noch interessanter zu machen, füge ich Lufteinschlüsse hinzu. Dafür benutze ich die Mural Structure-Schablone. Ich lege die Schablone da an, wo ich die Lufteinschlüsse entstehen lassen möchte und fixiere sie mit einem leichtklebenden Klebeband an der Gitarre. MeineFarbe besteht aus meiner Grundfarbe, Schwarz und Ultramarin (1:2:2). Den Kontrast zum Untergrund können Sie hier beliebig festlegen, je nach gewünschter Tiefenwirkung.

Nachdem ich mit der Form und Positionierung zufrieden bin, kann ich die Tiefe noch verstärken. Dazu muss ich die Schablone so positionieren, dass sie genau über den vorher gebrushten Lufteinschlüssen liegt. Nun erzeuge ich Licht und Schatten. Achten Sie darauf, dass Sie der Richtung der Lichtquelle treu bleiben. Um die Schattenfarbe zu erhalten, fügen Sie 5 % pro-color Schwarz mit 15 % pro-color Ultramarin und 50% Wasser zur Farbe der Lufteinschlüsse hinzu.

Step 3

Für etwas mehr Abwechslung möchte ich Betonplatten simulieren. Dafür klebe ich einige Linien mit Klebeband ab. Die farbige Gestaltung funktioniert hier genau wie bei den Lufteinschlüssen. Auch hier müssen Sie an den Kanten wieder auf die Lichtquelle für das Licht- und Schattenspiel beachten.

Step 4

Hier sehen Sie den Zwischenstand der Gitarre.

Step 5

Um das Design zu vervollständigen, werde ich ein Hinweisschild ("Achtung Strom"), das optisch mit Nieten befestigt ist, mithilfe einer Schablone aufbringen. Ich klebe die Schablone auf, grundiere sie Weiß und sprühe sie mit pro-color Kanariengelb.

Step 6

Um die gelben Bereiche zu schützen, die nicht schwarz werden sollen,  klebe ich sie nach dem Trocknen mit der Schablone ab, die für die Schrift und den Blitz benötigt wird. So erhalte ich scharfe Kanten bei der Schrift und dem Blitz. Ich sprühe Schwarz in dünnen Schichten. So vermeide ich, dass die Farbe unter die Schablone läuft.

Step 7

An dieser Stelle definiere ich das Design noch klarer, indem ich einen Totenkopf hinzufüge. Natürlich muss ich wieder auf Form, Farbe, Licht und Schatten achten.

Step 8

Mit transparentem Fuchsienrot sprühe ich einen Hard Rock-Schriftzug. Bevor die Farbe getrocknet ist, verwische ich sie ein wenig ungleichmäßig. Dadurch erhalten Sie einen noch transparenteren Effekt.