Tested for

Perfection

Infinity Two in One – Edles Chrom-Design mit innovativer Longlife-Nadeldichtung +

Tested for

Perfection

Evolution ALplus – Das erste Aluminium Airbrush-Gerät, für leichte Kreativität. +

Tested for

Perfection

Evolution CRplus – Die Chrome-Edition +

Tested for

Perfection

Colani – Die perfekte Synthese aus Design und Ergonomie +

Tested for

Perfection

Infinity CRplus – Edles Chrom-Design +

SKULL-SET

Step 1

Legen Sie die Schädel-Schablone auf Ihren Airbrush-Karton-Malgrund. Mit wasserverdünntem HANSA pro-color Schwarz sprühen Sie die Schablone vorsichtig aus. Die Augen- und Nasenhöhlen bekommen dabei schon eine etwas dunklere Färbung.

Step 2

Hier sehen Sie den Zwischenstand.

Step 3

Ebenfalls mit stark transparentem Schwarz arbeiten Sie die komplette Licht- und Schattengebung freihand aus. Nur wenn die Farbe viel Wasseranteil hat, lässt sich diese auf dem Malgrund radieren und kratzen. Abhängig vom jeweiligen Malgrund und Farbauftrag können Sie helle Bereiche heraus radieren, die z.B. zu dunkel geworden sind, oder mit Weiß (je nach Wunsch deckend oder transparent) wieder aufhellen.

Step 4

Benutzen Sie für die nächste Farbschicht ein Schwarz mit weniger Wasseranteil. Damit formen Sie die Schädelstruktur weiter aus. Arbeiten Sie für die Details sehr dicht am Malgrund, um nicht so viel Overspray zu erhalten.

Step 5

Wenn Sie auf einem Reinzeichenkarton arbeiten, können Sie mit einem Radierstift oder Elektroradierer die lichten Stellen an den Hörnern, Zähnen, Kiefern und an der gesamten Schädelstruktur herausarbeiten.

Step 6

Mit dem Elektroradierer haben Sie punktuell die Möglichkeit, Highlights zu setzen und somit ebenfalls Bereiche wieder aufzuhellen.

Step 7

Das bisherige Schwarz-Weiß-Motiv bekommt nun Farbe und Struktur. Mischen Sie ein paar Tropfen HANSA pro-color Umbra, HANSA pro-color Zitrusgelb und viel Wasser zu einer transparenten Flüssigkeit zusammen. Mit einen grob zerknautschten Papiertuch saugen Sie die Farbe auf und tupfen vorsichtig den bräunlichen Farbton auf. Drehen Sie dabei das Tuch immer wieder, damit es nicht wie eine gestempelte Struktur aussieht.

Step 8

Sprühen Sie nun mit einem transparenten Braun-/Beigeton weiter. Dadurch wird der Schädel eingefärbt. Achten Sie beim Übernebeln darauf, dass der Schädel nicht insgesamt zu dunkel wird. Sprühen Sie mehrere Farbschichten in den Schattierungsbereichen und nur wenig Farbanteil in die lichten Farbbereiche des Schädels.

Für dunklere Stellen des Schädels benutzen Sie einen etwas dunkleren, transparenten Braunton, z.B. HANSA pro-color Umbra mit wenig Wasseranteil.

Step 9

Für weitere Details wie Lichtpunkte und Strukturen benutzen Sie wieder Hilfsmittel wie Elektroradierer, Radierstift oder Pinsel.

Step 10

Hier sehen Sie das fertige Motiv. Im Hintergrund wurde noch eine angedeutete Steinstruktur aufgesprüht. Realisieren Sie eigene Motive auf unterschiedlichen Untergründen mit dem „Skull-Set“.

Step 11

Zusätzlich im „Skull-Set“ enthalten ist die Frontansicht des gehörnten Schädelkopfs. Diesen können Sie ebenfalls in der vorher beschriebenen Technik realisieren. Benutzen Sie z.B. die unterschiedlichen Größen der Schablone für weitere Hintergrundmuster. Viel Spaß beim Ausprobieren.