Tested for

Perfection

Infinity Two in One – Edles Chrom-Design mit innovativer Longlife-Nadeldichtung +

Tested for

Perfection

Evolution ALplus – Das erste Aluminium Airbrush-Gerät, für leichte Kreativität. +

Tested for

Perfection

Evolution CRplus – Die Chrome-Edition +

Tested for

Perfection

Colani – Die perfekte Synthese aus Design und Ergonomie +

Tested for

Perfection

Infinity CRplus – Edles Chrom-Design +

TIGER-WILDLIFE

Step 1

Positionieren Sie die „Tiger-Wildlife“-Schablone auf Ihren Malgrund. Benutzen Sie z.B. einen Airbrush-Reinzeichenkarton, um später Kratz- und Radiertechniken anzuwenden. Verdünnen Sie HANSA pro-color Schwarz 1:1 mit Wasser und tragen Sie diese Farbe in dünnen Schichten auf. So lässt sich die Farbe später noch mit einem Skalpell schaben, um weitere Fellstrukturen zu verfeinern. Benutzen Sie ein Gewicht oder ein Stück HANSA Maskierfilm zur Fixierung der Schablone.

Step 2

Hier sehen Sie den Zwischenstand nach Entfernung der Schablone. Alle wichtigen schwarzen Bereiche des Tigermotivs sind dank der „Tiger-Wildlife“-Schablone nun in kürzester Zeit vorhanden.

Step 3

Sprühen Sie mit der transparenten Schwarz-Mischung auf die schwarzen Flecken und Fellbereiche, um diese weicher zu machen. Dabei gelangt zusätzlich ein wenig Overspray auf das Motiv, das später dazu dient, weitere Fellstrukturen sichtbar zu machen. Sprühen Sie außerdem kleine gestrichelte Linien jeweils in Wuchsrichtung auf die schwarzen Flecken, um zusätzliche Fellstruktur anzudeuten.

Step 4

Mit einem Radierstift können Sie helle Fleckenbereiche vom schwarzen Overspray befreien oder zusätzliche Fellstruktur andeuten. Denken Sie daran, dass Sie auch dabei in Fellwuchsrichtung radieren.

Step 5

Für feinere Strukturen greifen Sie zum Skalpell. Je nach Klinge schaben oder kratzen Sie vorsichtig weitere Fellstrukturen in Wuchsrichtung ein. Kratzen Sie dabei sowohl zwischen als auch bis in die schwarzen Flecken hinein. So entsteht mit der Zeit eine immer realistischere und feine Fellstruktur.

Step 6

Wenn Sie mögen, können Sie zusätzlich einen schwarzen Buntstift benutzen, um weitere feine Tigerhaare hinzuzufügen. Achten Sie dabei wieder auf die Wuchsrichtung.

Step 7

Hier sehen Sie den bisherigen Zwischenstand.

Step 8

Jetzt bekommt der Tiger Farbe. Mischen Sie aus Umbra, Gelb und Wasser sowie einem kleinen Tropfen Rot ein Orange-Braun. Färben Sie dann mit diesem Farbton nach unserer Vorlage die hellen Bereiche ein. Beachten Sie dabei, dass einige Bereiche des Fells hell ausgespart bleiben. Formen Sie bei diesem Farbauftrag auch die Schattierung von der Augenhöhle zur Nase, damit der Nasenrücken entsteht.

Step 9

Kratzen Sie anschließend noch ein paar Highlights in die Fellstrukturen. Achten Sie darauf, dass Sie dabei den Karton nicht zerstören.

Step 10

Intensivieren Sie die Farbigkeit des Tigers. Mit Umbra werden Schattierungen an der Nase, den Augenhöhlen, dem Ohrbereich und unterhalb des Kinns abgedunkelt.

Step 11

Mischen Sie Zitrusgelb mit Wasser, um das Tigerauge mit Farbe zu grundieren. Sprühen Sie vorsichtig in dünnen Schichten. Da die Farbe transparent ist, ist es kein Problem, wenn etwas Overspray auf die schwarze Augenumrandung kommt.

Step 12

Sprühen Sie dann mit transparentem Umbra leicht auf die Iris im Auge – es entsteht ein radialer Verlauf. Anschließend sprühen Sie mit transparentem Schwarz (also HANSA pro-color Schwarz + Wasser) in die Mitte der Iris, um diese weiter abzudunkeln und weich zu machen.

Ist alles gut getrocknet, schaben Sie noch einige Lichtreflexe und Highlights mit einem Skalpell ein.

Step 13

Für die rötliche Nase mischen Sie jeweils 1 Tropfen Feuerrot, Umbra und Zitrusgelb mit 5-10 Tropfen Wasser. Probieren Sie diese Mischung erst auf einem weißen Testblatt aus. Erst wenn Ihnen die Farbe gefällt, gehen Sie damit in Ihr Motiv. Mit dem Radierstift bringen Sie noch Strukturen und Lichter in den Nasenbereich.

Step 14

Mit transparentem Umbra können Sie noch ein paar Flecken auf die Nase brushen – dadurch wirkt diese noch realistischer.

In diesem Schritt legen Sie ebenfalls die Barthaare an. Entweder schaben Sie diese mit einem Skalpell heraus oder Sie benutzen einen feinen Pinsel und Weiß.

Der Hintergrund bekommt eine unscharfe Struktur. Starten Sie mit einem transparenten Gelb-Grün-Ton und bauen Sie mit dunkleren Grün-Braun-Tönen fleckig und punktartig den Hintergrund auf.

 

Step 15

In Kombination mit unseren anderen Schablonensets kreieren Sie weitere spektakuläre Tiger-Motive.